User Tag List

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "Hohles" Collisionmodel

  1. #1
    Mitglied Avatar von Vanitas
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    8

    "Hohles" Collisionmodel

    Hallo Mappingbase
    Ich hatte mal ne Frage und zwar wie man so schöneausgehöhlte Collisionmodels macht, die zum Beispiel bei Körben verwendet werden. Hab schon vieles versucht, auch $concave generiert nur ein "gefüllter Korb"-Collisionmodel. Fänd das echt gut weil die Objekte die ich bisher gemodelt habe alle so ein unhandliches Colimodel.
    danke schon mal im Vorraus....
    PS: Ich arbeite mit XSI und hab auch schon gegoogled

  2. #2
    Mitglied Avatar von Hashimo
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    CCAA
    Alter
    34
    Beiträge
    338
    Blog-Einträge
    3
    Renommee-Modifikator
    7
    Hallo Vanitas,
    ich verstehe nicht so ganz, worauf du hinauswillst..?

    Meinst du z.B. sowas hier?:
    No pity. No mercy. No regret.


  3. #3
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.103
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    15
    $concave ist schonmal richtig, das muss in der .qc stehen. In XSI musst du dann nur noch ein passendes Physikmesh bauen. Dieses kann aus maximal 20 Meshes bestehen. Wovon jeder konvex sein MUSS!

    Also im prinzip so, wie man auch alle Brushes im Hammer machen muss. Dann allen Meshes einfach ne Textur zuweisen (einfach die textur des models oder so, uvmap ist ganz egal). Als letztes ist wichtig:

    Im Explorer beim Mesh gibts den unterpunkt Geometry Approximation. Das öffnen, dann wird gefragt ob du eine lokale kopie machen willst, NEIN! Dann in dem geöffneten Fenster auf "Polygon Mesh" und Den Haken bei Discontinuity/Automatic" wegmachen. Da du keine lokale Kopie gemacht hast, wird der haken bei all den anderen meshes auch deaktiviert. Jetzt nur noch als physicbox exportieren und fertig.

    edit: Mal als kleines beispiel:
    Geändert von Campeòn (08.03.2011 um 16:26:49 Uhr)
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Vanitas
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    8

    Ah Danke!

    @Hashimo: Jo genau sowas in der Art hab ich gesucht.
    @Campéon: Ah Danke, hatte das Collisionmodel immer nur aus einem Mesh gemacht, der dann natürlich convex war. Ich hatte meine ich mal irgendwo gelesen, dass man nur einen Mesh benutzen darf, hab aber auch schon gemerkt, dass man auch mehrere nehmen kann^^. Werds gleich mal ausprobieren.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Vanitas
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    8

    Noch mal ne Frage

    Sorry das ich den Thread noch mal ausgrabe aber hab das Problem aus den Augen verloren und bin jetzt wieder drauf gestoßen... Wenn ich das mit dem Collisionmodel genau so mache wie beschrieben, also nur Convexe Parts, Discontinuity deaktivieren und $concave in die qc, kriege ich als Fehlermeldung im Compilelog folgendes angezeigt:
    WARNING: Bad collision model, check your smoothing groups!!!
    WARNING: Truncating model!!!!
    Was heißt das und wie kann ich es fixen? Ich benutze XSI 7.5

  6. #6
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.103
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    15
    Haben deine Meshes auch alle eine Texturprojektion? Und du darfst nicht mehr als 20 Meshes haben pro Physicmodel. Und bist du dir GANZ sicher, dass du nicht ein concaven Mesh hast? Manchmal verändert man einen Mesh ein bisschen und dann wird der fehlerbehatet und wird nicht mehr als konvex gesehen, also im Notfall mal alle Meshes löschen, exportieren und gucken ob es dann geht. Und sonst alles aus dem Post Nummer 3 in diesem Thread beachten, dann sollte es gehen.
    Geändert von Campeòn (30.05.2011 um 19:23:30 Uhr)
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Vanitas
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    8
    aber konvex sollen die doch sein oder nicht? Ne ich hab nur concave... alles aus cubes und einen hab ich zu einem 8eckigen zylinder "geknifed"

    €: Ah hab grad alles nochmal neu gemacht und jetzt gehts... Kann es sein dass die Winkel der Meshes nicht spitzer sein dürfen als 90°?

    €2: Boah wie schnell entstehen denn angeblich konvexe Meshes... Meine sind ganz sicher concave und trotzdem der fehler...
    Geändert von Vanitas (30.05.2011 um 19:03:06 Uhr)

  8. #8
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.103
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    15
    Öhm, natürlich meinte ich konvex.^^ oben bei dem Bild was ich gepostet habe siehts mans deutlich, konvex müssen sie sein! Ja manchmal zickt der ein bisschen rum bei der physikbox, da heißt es try and error
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Vanitas
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Nähe Bielefeld
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    8
    ok dann "trye" ich mal. Danke für die Antworten^^

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]