User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Die Killerspieldebatte, Runde [zuviel]

  1. #1
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20

    Die Killerspieldebatte, Runde [zuviel]

    Ihr habt bestimmt das schlimme Attentat von Norwegen mitbekommen. Ein, wohl gestörter, Mann hat eine Autobombe im Regierungsviertel von Oslo gezündet und auf einer Ferieninsel ein Massaker angerichtet.
    Dabei hat er auch sehr auf Publicity gezielt. Der Täter hat vor der Tat einen Twitter und Facebook Account erstellt, der Twitter Account weißt ein Zitat auf, über das Facebookkonto vertrieb er seine Gedanken.
    So hat er wohl ein Manifest von sich im Internet verteilt in denen er seine Gedanken festhielt. Dabei lobte er anscheinend auch das Computerspiel Modern Warfare 2 was ja eh schon bekanntermaßen kontrovers diskutiert wird (auch berechtigt, ich sag nur Flughafen).
    Nun beachtet diese Nachricht: http://www.golem.de/1107/85191.html
    Ich lehne mich jetzt schon mal zurück und warte ab wie es sich ein Lauffeuer verbreiten wird. Das ist ja wieder das Thema auf das sich die Presse mit ihrem Halbwissen stürzen kann. Also bereitet euch vor

  2. #2
    Foreninventar Avatar von painschkes
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.852
    Renommee-Modifikator
    21
    Viel Lustiger fand ich die Aussage : "Er hat den Shooter World of Warcraft gespielt".

    Ansonsten : Interessiert mich so gut wie nicht..ansonsten - es wird nicht das letzte mal gewesen sein.

  3. #3
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.176
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    19
    Und wenn ein Journalist nur 5 Minuten googlen würde, wüsste er, dass die Aussage von Breivik:

    Es ist wahrscheinlich der beste erhältliche Militärsimulator [...]
    An Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist.
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  4. #4
    Foreninventar Avatar von Mr Lambda
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    48
    Alter
    24
    Beiträge
    1.593
    Renommee-Modifikator
    15
    Wenn man das zeug über MW2 so liest...

    "Ich habe gerade das Spiel Modern Warfare 2 gekauft. Es ist wahrscheinlich der beste erhältliche Militärsimulator und eines der heißesten Spiele dieses Jahres"
    Für Ahnungslose totale Propaganda...
    "Man kann echte Operationen mehr oder weniger vollständig simulieren."
    ...totaler Schwachsinn

  5. #5
    Mapping-Profi Avatar von eXi
    Registriert seit
    21.06.2010
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    2.549
    Renommee-Modifikator
    26
    Die Kommentare sind genauso geil... Das regt mich immer total auf so einen ****** zu lesen.

    "Man würde lernen wie die Waffen heißen und wie man sie hält. Außerdem könne man mit Mods bestimmt alles genau planen."

    OMG! Blatt Papier und nen Stift reicht auch zum planen, 3D Wohnungsbau kann ich dafür auch nutzen und wie die heißen lernt man auch mit Google. So ein Bullshit immer...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Dr.Hossa
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    Friedhofshafen
    Beiträge
    331
    Renommee-Modifikator
    8
    /thread closed (keine lust mehr auf das Thema)
    Vorsicht, dieser Erdnussriegel kann Restspuren von Sarkasmus, Zynismus, Ironie und Erdnüssen enthalten

  7. #7
    Mitglied Avatar von damagefilter
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    363
    Blog-Einträge
    4
    Renommee-Modifikator
    9
    Oder ist das vielleicht alles eine gefickt eingeschädelte Mordcampagne um die Spieleindustrie in die Knie zu zwingen?
    Oder einfach ein wenig Geld aus Activision rauszukitzeln?
    Leute mit Macht gehen über Leichen.
    Weißte bescheid.
    Logic is an amazing thing ...
    for people that have it.

  8. #8
    Foreninventar Avatar von Mr Lambda
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    48
    Alter
    24
    Beiträge
    1.593
    Renommee-Modifikator
    15
    Das halte ich für sehr, sehr, sehr weit hergeholt.

    €: Ist mir schon klar @untermir.
    Aber die Theorien Ansich betrachtet...finde ich wirklich sehr weit hergeholt
    Geändert von Mr Lambda (25.07.2011 um 19:51:56 Uhr)

  9. #9
    Mitglied Avatar von damagefilter
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    363
    Blog-Einträge
    4
    Renommee-Modifikator
    9
    Ich bin mir sicher, dass du erkannt hast, dass ich das nicht allen Ernstes so denke
    Ich meine, wirehack7 hat Recht.
    Abwarten, Tee trinken.
    Gucken was passiert, lachen.
    Warten bis es wieder in den "Abgrund des Vergessens" gerutscht ist.
    Weiter arbeiten.
    Logic is an amazing thing ...
    for people that have it.

  10. #10
    Foreninventar Avatar von Gu4rdi4n
    Registriert seit
    18.06.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    1.688
    Renommee-Modifikator
    17
    Bis jetzt hab ich in den Medien noch kein einziges Wort über "Killerspiele" gesehen.
    und ich denke die werden sich eher auf einen antisemitischen Hintergrund beziehen.


    Weil weist ja, ein Rechtsradikaler den man dafür benutzen kann um seine Politik durchzusetzen ist viel effektiver als Killerspiele.

    weil:
    Jeder hasst Nazis
    Aber nicht jeder hasst Killerspiele

    btw: in China sind aufgrund eines Stromausfalls 2 Züge miteinander auf einer Brücke kollidiert,
    das interessiert wieder keine Sau.

    Das ist wieder alles so populistisch aufbereiter Müll.

    Und ich frage mich, wieso Duutschland allen ernstes seine Hilfe anbietet?
    Für was denn bitte?

    "Ach ihr habt nen verrückten Attentäter, hier habt ihr ne Milliarde Euro, wir müssen unseren Schuldenberg noch weiter anhäufen"
    .....


    Aber das beste is ja immernoch, dass amy whinehouse's tod alles überschattet....
    Geändert von BaShoR (25.07.2011 um 20:32:24 Uhr)

  11. #11
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Zitat Zitat von Gu4rdi4n Beitrag anzeigen
    Bis jetzt hab ich in den Medien noch kein einziges Wort über "Killerspiele" gesehen.
    und ich denke die werden sich eher auf einen antisemitischen Hintergrund beziehen.
    Naja war ja von mir auch eine Vorwarnung, weil was macht die Presse wenn sie anders nichts erklären kann und einen Schuldigen sucht?
    Genau, den mit der kleinsten Gegenwehr.


    Zitat Zitat von Gu4rdi4n Beitrag anzeigen
    Weil weist ja, ein Rechtsradikaler den man dafür benutzen kann um seine Politik durchzusetzen ist viel effektiver als Killerspiele.

    weil:
    Jeder hasst Nazis
    Aber nicht jeder hasst Killerspiele
    Leider war bisher die Richtung der Politiker auch die dass sie genauso Killerspiele hassen, ich weiße da nur an das "Herstellungsverbot" hin. Alleine sowas allen ernstes als Debatte gelten zu lassen,... Naja in Deutschland herrscht ja eh keine Zensur [/ironie]
    Klar hasst jeder Neonazis, gibt ja auch allen Grund dazu. Ich habe auch eine Abneigung gegen das ganze radikale, sowas stört einfach ein soziales Zusammenleben. Von mir aus glaub/denkt/tut jemand was er will, solange es nicht radikal ist und andere stört. Und Anzahl derer die PC-Spiele nicht hassen ist noch zu klein um ernst genommen zu werden. Der Pöbel ist dazu leider noch zu alt.

    Zitat Zitat von Gu4rdi4n Beitrag anzeigen
    btw: in China sind aufgrund eines Stromausfalls 2 Züge miteinander auf einer Brücke kollidiert,
    das interessiert wieder keine Sau.
    Klar ist das auch eine tragische Tragödie, zumal da auch die ärztlichen Zustände nicht gerade gut sind (überfüllte Krankenhäuser etc.). Jedoch ist das zu weit weg, daher denkt sich der Pöbel wieder 'was kümmert es mich'.

    Zitat Zitat von Gu4rdi4n Beitrag anzeigen
    Das ist wieder alles so populistisch aufbereiter Müll.

    Und ich frage mich, wieso Deutschland allen ernstes seine Hilfe anbietet?
    Für was denn bitte?

    "Ach ihr habt nen verrückten Attentäter, hier habt ihr ne Milliarde Euro, wir müssen unseren Schuldenberg noch weiter anhäufen"
    .....
    Wo hast du das her? Hab ich noch garnicht gewusst. Finde ich ja schon hart, da wäre das Geld in China ja besser aufgehoben. Zumal Merkel doch eh eine pro China Politik hat?


    Zitat Zitat von Gu4rdi4n Beitrag anzeigen
    Aber das beste is ja immernoch, dass amy whinehouse's tod alles überschattet....
    Da frage ich mich auch, was interessiert mich nun die Sängerin die wohl drogenabhängig war. War ja dann wohl ihr Problem.

    Aber das alles ist doch prima dass sich die Leute nicht mehr für Griechenland und Amerika interessieren.
    Die Uhr tickt weiter und der 5. August rückt weiter für die USA. Und die Reps bocken noch immer. Zumal wohl viele auch die Tragweite nicht bemerken was passiert wenn Amerika die Bonität heruntergesetzt wird. Jedoch glaube ich dass im letzten Moment die Republikaner einlenken werden. Dann sind sie ja die Helden in der Not...

  12. #12
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Bitte beim Thema bleiben

  13. #13
    Mitglied Avatar von chuuuuucky
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    378
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    9
    Hab im Zusammenhang mit dem Attentat bisher 4 Berichte anschauen müssen in denen WOW und MW2 als Sündenböcke herhalten mussten.
    In einem sogar genau wie beschrieben ich denke da haben wir den gleichen gesehen/gelesen.

    In einem wortwörtlich. "Ja es muss einfach gesagt werden wieder sind Computerspiele beteiligt. Man kann es drehen wie man will aber einen Zusammenhang muss es einfach geben."
    WOW wurde in diesem Beitrag auch als Spiel bezeichnet das bekannt dafür ist ads die Spieler verwahrlosen und degenerieren.

    Geile Sache auf jeden Fall mal wieder wie die Medien es schaffen sich da komplett zu blamieren. Zum Glück werden es jedes Jahr mehr Menshcen die das auch erkennen.
    Soll nicht böse gemeint sien aber in 10 Jahren kann keine Zeitung mehr das Wort Killerspiele in den Mund nehmen ohne das ihre Seite zugespammt wird mit Leserbriefen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von SirK
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    250
    Renommee-Modifikator
    8
    Finds irgendwie heftig das schon wir uns drüber unterhalten, wie und ob Shooter dran beteiligt sind. (das wort "Killerspiel" kommt ja aus dem lieben Bayern, weigere mich ein Spiel mit so etwas wie mord gleichzusetzen)
    Der Kerl war Neonazi und Christlicher Fundamentalist. Allein schon die Zusammensetzung sollte einem Verraten das er nicht ganz bei Trost war. Ich mein die Kirche war ja nicht so ziemlich das erste was die damals ausgehebelt haben. </Ironie>

  15. #15
    Mitglied Avatar von damagefilter
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    363
    Blog-Einträge
    4
    Renommee-Modifikator
    9
    Wahre Worte, ich muss schon sagen. ^^
    Man schaut lieber erstmal auf die alten Sündenböcke anstatt festzustellen, was für ein (möglicherweise) kaputtes Geistiges der Mann hat.
    Aber wie gehabt, es ist so schön einfach und damit ist auch schon klar wo das hinführen muss.
    Politik ist wie Strom. Immer den Weg des geringsten Widerstandes
    Gleiches gilt für Medien.

    Ist ja so, wenn sich jetzt Oma Hilde vom Fichtelberg vor die Glotze setzt und sich den Kram in den Nachrichten beim ZDF anschaut,
    dann is die ganz hin und weg, die arme Frau, und weil sie es nicht besser weiß (sehr wahrscheinlich) wird sie eine der Personen sein,
    die dann solchen Geschichten wie dem wieder aufgetauchten VDS Mist zustimmen.

    Und schwupps - da sind die Quoten wieder drin.
    Alles nach Plan.
    Nicht für uns.
    Aber für die Anderen ...
    Logic is an amazing thing ...
    for people that have it.

  16. #16
    Mitglied Avatar von SirK
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    250
    Renommee-Modifikator
    8
    Ja so ist das... ich liebe diese gut recherchierten beiträge im tv und in den zeitungen...
    Da frag ich mich doch für was das geld bei der gema und co verwendet wird. Anscheinend ja wohl nur für drittklassige Fernsehfilme die eh keinen interessieren
    (Hab das erste und das 2te bei mir im tv garnit mehr drin und der geht eigentlich eh nur als hintergrundgeräusch / wenn ein guter film läuft an)

    Naja aber eigentlich wurde es ja schon gesagt, man kann sich ärgern, man kann seinen mitmenschen oft und viel erklären wovon sie keine ahnung haben und trotzdem hilft alles nichts und wir können eigentlich alle nur warten... schade was vor lauter ignoranz und dummheit aus unserer demokratie geworden ist.

  17. #17
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Naja, auch wenn ich jetzt auf Granit beissen werde.

    Hier fangen alle immer an, dass der Typ geistesgestört war. Das wurde mittlerweile aber schon von meheren Psychologen angezweifelt.

    Er hatte seine Ideologie (das haben auch Amerikaner, Hardcore-Christen, -Israeliten, -Moslems) und hat sie sehr stark gelebt und verteidigt.
    In seinen Augen war diese Ideologie der Weg zu einer besseren Welt und er hat ein wissenschaftliches Werk (wenn man es so nennen soll -> Ich beziehe mich auf hunderte von Fußnoten und Zitaten, sowie zusammengefassten Thesen) mit 1500 Seiten über 9 Jahre lang geschrieben und sich auf seinen "Plan" vorbereitet.

    Natürlich waren die Anschläge und das Massaker totaler Bullshit und sind unverzeilich, trotzdem erkennt man seine Intention recht leicht. Auch wenn die Intention im gesellschaftlichen Bild komplett falsch und dämlich erscheint, haben halt viele Menschen (leider) diese Ideale. Natürlich rechtfertigt das Mord und Anschlag in keinster Weise, trotzdem ist es in diesem Fall, zumindest in meinen Augen kein Psychopath, sondern eine Person mit den falschen Idealen, die mit den falschen Mitteln dafür eingestanden ist.
    Ein Extremist, so wie es jeden Tag Rechte, Linke und Religiöse Menschen tun und nicht als Geisteskranke betitelt werden.

    Das einzige was sich hier zu den oben genannten Gruppen unterscheidet ist der Umfang der "Aktion", keine Einzelperson (Im Europa der letzten Jahre) hat vorher für seine Ideale, ohne fremde Hilfe, soviele Leute getötet. Gerade in unseren westlich geprägten Ländern, in denen immer wieder Multikulti gefordert wird ist das natürlich ein absoluter Schlag ins Gesicht und die Medien werden alles dafür tun den Mann als gestört hinzustellen.

    Wäre seine Intention gewesen eine Menschengruppe zu töten, wäre das eventuell sogar richtig, aber seine Intention war ganz klar - wie er es so schön sagt - aufzurütteln. Das tut er natürlich mit dem dämlichsten Mittel, das ihm zur Verfügung steht... Trotzdem hat er genau das erreicht was er wollte: Aufmerksamkeit für seine Ideale.

    Kann man so einen Menschen jetzt als verrückt betiteln? Ich denke eher er wird für seine Szene ein großes Vorbild werden (was höchst bedauerlich ist, aber die Medien helfen gerade ja fleißig mit :/)

    Ich würde ihn daher ersteinmal "nur" als fanatischen Extremisten bezeichnen, der bereit war einen Schritt weiter zu gehen als viele andere.
    In meinen Augen ist die Herkunft des Terrors ebenso egal. Ob Linke, Rechte oder Religiöse Fanatiker- einen Unterschied gibt es da nicht, jeder Vertritt sein Weltbild und ist genauso faschistisch veranlagt wie alle anderen.

    Wegen den Killerspielen: Ich hasse die Debatte, weil eh immer dasselbe rauskommt.

  18. #18
    Mitglied Avatar von damagefilter
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    363
    Blog-Einträge
    4
    Renommee-Modifikator
    9
    Ich sage ja nicht das er Matsch im Hirn ist.
    Ich sagte möglicherweise. Denn ich weiß es nicht.
    Und du hast ja Recht. Es sind durchaus seine Ideale udn wenn man mit sowas aufwächst,
    dann is das auch ein völlig normales Ding für besagten Menschen.

    Ich will auch niemanden Widerlegen, ich sage nur, es könnte aber auch falsch sein.
    Er könnte genauso gut ein Ding weg haben und dadurch all das, was er so in den letzten jahren getan
    ode rnicht getan hat, in die Wege geleitet haben.
    Solche Menschen gibt es eben auch.
    [weit ausholt]
    Jeffrey Dahmer zb.
    Schrecklich - völlig kaputt im Schädel aber trotzdem mit einer ziemlich genauen Vorstellung was er tat.
    [ende]

    Ich mein ja nur ^^

    Okay, zurück zu den Shootern und so weiter
    Logic is an amazing thing ...
    for people that have it.

  19. #19
    Mitglied Avatar von SirK
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    250
    Renommee-Modifikator
    8
    Ich denke schon das er ein Psychopath war, das wort ist ja psychologisch recht weit gefächert. Bin vllcht ein bissi krass eingestellt was religionen im allgemeinen angeht, aber für mich sind alle die etwas aus religiöser überzeugen tuen ein bisschen psychopatisch veranlagt. muss ja nichtmal was negatives sein, aber mir geht das alles nicht so ganz rein
    Und ja er hatte erfolg mit dem was er erreichen wollte aber gerade im hinblick darauf sollten da nicht die medien einen schritt kürzer treten?
    Vor was ich im moment angst habe sind nicht mal unbedingt nachahmer, sondern eher was unserer politiker daraus machen. natürlich wollen die wieder nur unser bestes und überschlagen sich wieder in populistischen äußerungen / gesetzen, die ein paar jahre später vom bgh wieder gekippt werden.
    Irgendwie passt alles in den letzten jahren genau ins schema so das sie eben diesen extremen politikern in die hände spielen. will jetzt nicht wie ein verschwörungstheoretiker klingen, aber die medien basteln sich irgendwie immer so alles zurecht und springen immer alle auf den selben zug auf. wann haben sich das letzte mal 2 berichterstattungen widersprochen?
    irgendwie läuft heute immer nur noch das selbe auf allen kanälen, und wenn selbst sender wie n24 und ntv aus der bild zitieren weiß ich nicht wie weit sowas noch gehen kann

  20. #20
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Zitat Zitat von SirK Beitrag anzeigen
    [...] das wort "Killerspiel" kommt ja aus dem lieben Bayern [...]
    Und nun? Wieso ist das bedeutsam dass das aus Bayern kommt?

    Hmm, irgendwie vermisse ich auf Bild.de noch die Hetzpropaganda gegen Shooter. Jedoch wird ja gut gegen den Täter gehetzt. Klar, sojemand gehört eingesperrt und es war auch wirklich schlimm. Jedoch finde ich die Wortwahl der BILD mal wieder sehr amüsant und danebengegriffen, die Killerbestie etc.
    Damit das auch jeder versteht dass das ein böser Mensch ist. Auch die, deren IQ unter der Zimmertemperatur liegt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]