User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Ausbildung zum Game Designer? kein Abi machen? In Berlin studieren?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DNP
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    21
    Beiträge
    732
    Renommee-Modifikator
    10

    Beitrag Ausbildung zum Game Designer? kein Abi machen? In Berlin studieren?

    Hallo Leute,
    Ich bin jetzt in der 9. Klasse und Heute haben wir
    einen Ausflug zur Agentur für Arbeit (Arbeitsamt) gemacht.
    Dort haben wir über die spätere Berufswahl usw... gesprochen.
    Im Anschluss saßen wir ca. 1 Stunde an den PC´s dort und haben
    Infos zu unseren Wunschberuf gesammelt, ich natürlich
    für den Beruf des Leveldesigners. Die Infos die ich gesammelt hab
    waren sehr interessant für mich und ich erfülle 100 % der voraussetzungen.
    Kreativität, Räumliches Vorstellungsvermögen usw....

    Ich bin sehr gut in der Schule und hatte eig. Hochschulreife (Abitur)
    in aussicht, aber nach meinen erkenntnissen möchte ich die Schule
    nach der 10. Klasse (sehr sehr sehr wahrscheinlich mit Gymnasium-Abschluss) beenden
    und dann für 2 Jahre jobben und Geld sparen.
    Mit diesem Geld möchte ich dann mit 18 Jahren nach Berlin ziehen und dort
    an der "Games Academy GmbH" studieren und auch BeföG(BeföG, ist das richtig?) beantragen.
    Also halt finanzielle förderung, da die 1-3 Jährige Ausbildung NICHT entlohnt wird.

    Ich habe momentan das Fach Italienisch womit ich, GARNICHT klarkomme.
    sollte ich dieses Fach abwählen und mich voll und ganz den Fächern vidmen(schreibt man das so?)
    die für den Beruf relevant sind? Das wären Englisch, Mathe, Deutsch und Informatik
    (Informatik habe ich aber garnicht und die Lehrer sind für sowas nicht kompetent genug ich meine, alter die haben das Windows 2000 mit 0.1 GB RAM oder so)
    Und Kenntnisse über Informatik habe ich schon ein bisschen und ich kann auch mit der Source Engine (Hammer Editor)
    sehr gut umgehen, naja einiges kann ich nicht, aber das Grundwissen auf jeden fall und mit der Optimierung von Maps bin
    ich dank diesem tollen Forum gut vertraut, aber da gibs für mich auch noch mehr zu lernen.
    Das Modeling und erstellen von eigenen Texturen, muss/werde ich noch lernen, da es
    nach meiner bisherigen Level Design erfahrung, SEHR wichtig ist.

    Naja zurück zu den Fächern, sollte ich Italienisch abwählen(braucht man für Abi)
    und mich voll und ganz auf Englisch konzentrieren. Sollte ich Überhaupt Abitur machen?
    Da dies für mich jetzt nicht sehr wichtig scheint, den für die Games Academy braucht man
    mindestens einen Realabschluss, den hab ich locker in der Tasche. Da ist es unrelevant ob man Abi hat.

    Für mich scheint der Beruf zukunft zu haben, den Spiele werden immer entwickelt und gebraucht
    und die Kreativität eines Menschen kann und wird NIEMALS ein Computer ersetzen können.
    Ich kann auch gut zeichnnen und bin kreativ und habe viele ideen, was für den Beruf wichtig ist.
    Den Informatik kann man lernen, zeichnen auch. Aber Ideen und Kreativität das muss man einfach haben,
    ich weiß nicht ob man das lernen kann.... vielleicht schon?

    Gibt es unter euch welche, die den Beruf schon haben, gerade Studieren oder es noch (so wie ich) wollen?
    Zu denen die den Beruf haben, was verdient man so Grob? Bitte eine ehrliche Antwort, den ich will nicht hören :
    "Ja ich, ich verdiene 20`000 - 25´000 usw..." den mit diesem Beruf möchte ich meinen Lebensunterhalt verdienen
    und davon Leben können.

    Danke im vorraus für Antworten

    Mfg KinderDeagle



    Hier sind Links zu den Seiten die ich mir angeschaut habe (ich hab die Links via Bitly.com verkürzt)

    Arbeitsamt Seite, Alle Infos zum Beruf des/der Game-Designer/in
    http://bit.ly/plZb88


    Arbeitsamt Seite, Games Academy GmbH Berlin
    http://bit.ly/rfb02w

  2. #2
    Mitglied Avatar von Famouz
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    387
    Renommee-Modifikator
    9
    Meiner Meinung nach solltest du dennoch dein Abi machen. Zumal es keine Einbringungspflicht für Italienisch gibt.
    Dein Realabschluss wäre unqualifiziert, da ohne Prüfung. Die Spielebranche ist knallhart, angenommen du findest keinen Job, bist du mittellos und dein Realabschluss wird dir nicht viel helfen.
    Du kannst ja dein Abi zu Ende bringen und dich währenddessen in deiner Freizeit mit dem Leveldesign beschäftigen, nach dem Abitur wärst du so weit eine bezahlte Ausbildung anzunehmen oder zu studieren (wie ich es vorhabe).

    Zur Games Academy musst du auch nicht zwingend, staatliche Unis tuns auch, so zum Beispiel die TU Darmstadt, die eine gute Uni ist und die Studiengänge Game Design etc anbietet, google einfach mal danach. Die Jungs von der Zeitgeist Mod zum Beispiel studieren dort.

    Verdienen kannst du ganz ordentlich, ist aber stark von deinen Qualitäten abhängig. Als Coder verdienst du mehr als ein Leveldesigner, weil sie seltener sind. Je mehr Erfahrung du hast, desto mehr verdienst du.
    Als Leveldesigner der frisch in der Szene ist bekommst du schätzungsweise 30 - 35.00€ im Jahr, maximal. Sind also 2 - 3.000€ im Monat.

    Ich denke du solltest auf jedenfall dein Abi machen, dir läuft nichts weg!

    PS: sich etwas widmen

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DNP
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    21
    Beiträge
    732
    Renommee-Modifikator
    10
    Ok, danke für deine Antwort.

  4. #4
    Mitglied Avatar von kingarthur
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    169
    Renommee-Modifikator
    8
    Ich bin sehr gut in der Schule und hatte eig. Hochschulreife (Abitur)
    in aussicht, aber nach meinen erkenntnissen möchte ich die Schule
    nach der 10. Klasse (sehr sehr sehr wahrscheinlich mit Gymnasium-Abschluss) beenden
    und dann für 2 Jahre jobben und Geld sparen.
    also, wenn du gut in der schule bist, solltest du MINDESTENS dein fachabitur abschließen, denn wenn dein weg in die gamesbranche eine sackgasse ist, solltest du immer ein ausweg haben!
    ich würde später auch gerne als gamedesigner arbeiten, aber ich versichere mich indem ich medieninformatik studiere und so notgedrungen immernoch woanders arbeiten kann.

    Mit diesem Geld möchte ich dann mit 18 Jahren nach Berlin ziehen und dort
    an der "Games Academy GmbH" studieren
    Also Games Academy würde ich dir abraten, ist zwar genau auf spiele ausgelegt, aber dennoch gibt es oft zu hören, dass die leute, die dort die ausbildung abgelossen haben, nicht wirkliche vorteile auf dem markt haben. abgesehen davon ist es nicht wer knapp 20.000€ dafür zu bezahlen. Es gibt eine staatliche uni in darmstadt die seit diesem semester auch gamedesign anbietet, solltest dich dort man erkundigen.




    Für mich scheint der Beruf zukunft zu haben, den Spiele werden immer entwickelt und gebraucht
    das kann sein, aber das problem liegt eher darin, dass es genug leute gibt die diesen berufsweg einschlagen wollen und dir bereits weit vorraus sind

    Zu denen die den Beruf haben, was verdient man so Grob?
    dazu kann man nichts genaues sagen. es kommt auf die firma drauf, auf den gewinn und auf deine arbeit. damit mein ich deine qualität die du rüberbringen kannst.
    Geändert von kingarthur (10.10.2011 um 13:42:33 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von SirK
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    250
    Renommee-Modifikator
    8
    Also ich hab mich auch erkundigt damals und bin zum selben Schluss gekommen wie der rest:
    Games Academy ist zwar schön und gut, allerdings ist der abschluss anscheinend nur auf dem Papier etwas wert da er nicht
    wirklich anerkannt ist (war damals zumindest so, ka wies im moment ist). Und staatliche Unis sind definitiv erstmal besser.

    Ich habe auch mein Abi gemacht und mach derzeitig erstmal eine Ausbildung zum fachinformatiker. so hab ich was in der tasche und kann
    auch geld verdienen sollte es mit dem Designer nichts weden ;D

    Und mach erst dein Abi, ist einfach mehr Wert als dir Realschule ;D

  6. #6
    Mitglied Avatar von Av3ris
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    486
    Renommee-Modifikator
    11
    Kann mich da nur anschließen, mach dein Abitur fertig! Man weiß nie wozu man es noch gebrauchen kann. Und der 2. Bildungsweg ist eigentlich noch härter als das Abitur übers Gymnasium zu machen.
    mfg
    K - L - O - N, Klon Radio, we play the songs that sound more like everyone elses, than everyone elses! It's songs for the deaf, you can't even hear them!

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von _Ghost_
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Österreich - Vorarlberg
    Beiträge
    713
    Renommee-Modifikator
    9
    Ich kenn jemand der war aufm Game-College in Österreich (Wien), hat jetzt 30.000€ Schulden und ist Arbeitslos... Weder von Leveldesign noch vom Model'n hat er eine Ahnung, also da bist an einer UNI ganz sicher besser aufgehoben...


    Außerdem kann man dir ein Abi nicht mehr wegnehmen... da kannst du 10 Jahre im Knast hocken, danach hast du das Abi trotzdem noch...das bleibt einfach fürs Leben...
    Geändert von _Ghost_ (10.10.2011 um 17:17:34 Uhr)
    Du suchst einen Black Ops 2-Clan?

    www.this-is-teamwork.net

  8. #8
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Naja wie bereits geschrieben: Auf jeden Fall einen möglichst hohen Bildungsweg abschließen und im Optimalfall an einer UNI studieren, die den Bachelor anbietet, oder wenigstens im Ranking von Wirtschaftsmagazinen weit oben angesetzt ist (wirtschaftlich anerkannt). Da ist der Bereich relativ egal.

    Das beste was dir passieren könnte wäre ein duales Studium in der Branche, wofür du allerdings viel Glück mitbringen musst.

    Was wohl am besten wäre für den Einstieg: Selbst möglichst viel in Eigeninitiative lernen und beherrschen (Modelling, verschiedene Editoren, Texturing, Effekte, Basisprogrammiersprachen). Dann ggf. einige vielversprechende Projekte (wie Mods) basteln und sich damit wo bewerben.
    Vielen ist die Praxis lieber als eine zweifelhafte Ausbildung...

    Noch etwas, was nicht böse gemeint ist, aber auf jeden Fall wichtig:
    Du solltest deine Ausdrucksweise in der Schule, wie auch die Rechtschreibung stärken, man sieht kleinere Defizite.
    Ebenso hast du wie man bisher gesehen hat, zwar ein Auge fürs Leveldesign, aber auch hier noch Defizite.
    Das größte ist meiner Meinung nach, dass du recht viel nachfragst (was zwar auch gut ist) und weniger selbst suchst (Google/Forensuche).

    Wichtig wäre, dass du breit aufgestellt bist und Notfalls ausweichen kannst. Gerade in der Spielebranche ändert sich schnell was und viele Studios gehen auch pleite.

  9. #9
    Mitglied Avatar von chuuuuucky
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    378
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    9
    Du solltest wirklich schauen, dass du in so etwas wie eine Mod kommst. Ich hab hier in der Chernobyl Mod in 4 Monaten soviel gelernt, wie in 3 Jahren zuvor nicht. Die zusammenarbeit mit anderen spornt einen an und man kann richtig tolle Dinge schaffen.
    Und wie es Bashor gesagt hat. Als ich deinen Beitrag gelesen habe habe ich starke Defizite in der Rechtschreibung und Artikulation festgestellt.
    Schau das du klare, verständliche und richtig gegliederte Sätze schreibst denn im Moment gewinnt man schnell den Eindruck, das da ein Kiddie am anderen Ende sitzt der gerade ein wenig träumt.
    Geändert von chuuuuucky (10.10.2011 um 18:31:18 Uhr)

  10. #10
    Mapping-Profi Avatar von eMo
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    2.020
    Renommee-Modifikator
    18
    Kann den anderen auch nur zustimmen.
    Vor allem chuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuucky, wobei der selbst noch Defizite in Sachen Zeichensetzung besitzt.
    Ein kreativer Geist findet immer eine Möglichkeit, sich auszuleben.

  11. #11
    Foreninventar Avatar von Gu4rdi4n
    Registriert seit
    18.06.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    1.688
    Renommee-Modifikator
    17
    Was auch sehr wichtig ist für dich, denke ich mir:

    Wir hatten hier doch diesen einen entwickler der für Sacred gecodet hat.
    Wie hieß er?
    War das Vokuhilaman?
    Ich weis es nichtmehr. Aber als eben diese Spieleschmiede Insolvenz angemeldet hat, war das das aus Für ihn.

    Natürlich gibts auch andere Firmen, aber was du dir IMMER vor Augen halten solltest, ist der Punkt, dass Spieleschmieden auch meistens nur befristet einstellen.
    Das heisst für ein Game und dann darfst du dir was neues suchen!

    Da ist ein Abi als alternative sehr zu begrüßen!

    Da du anscheinend sehr kreativ bist, würde ich mir einen Ausweg in richtung Mediendesign freihalten (was definitiv auch seeeeehhhhr interessant ist!!!)

    Auch musst du sehen, dass du sehr wahrscheinlich nichtmehr mit dem Hammer arbeiten wirst!

  12. #12
    Stammgast Avatar von Nilo
    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    1.190
    Renommee-Modifikator
    15
    Ich geb auch nochmal meine Meinung ab, obwohl das meiste schon gesagt wurde:
    Abi machen, klar. Sowie möglichst hoher Bildungsweg (bin jetzt auch grad in der 11 - man bedenke G8 )

    Ich sags mal mit der Hoffnung du greifst es nicht falsch auf: Du bist erst seit kurzem beim Thema Mapping, also ums knallhart zu sagen noch sowas wie ein Noob (kann ja alles noch werden) und willst direkt deine Schulausbildung auf Gaming auslegen, obwohl du erst in der *hochscroll* 9. Klasse bist?
    Ich musste sofort dran denken, wie ich meinem Vater, als ich in den Fußballverein kam, gesagt habe "Papa, ich will mal Profifußballer werden *_*" - und bis jetzt läufts damit nicht so gut...

    Von daher mein Tipp: Mach erstmal so weiter, dass du dein Abi auf jedenfall machen kannst. In den nächsten Jahren kommen noch einige andere Bereiche in denen man Arbeiten kann auf dich zu. Du machst nächstes Jahr bestimmt ein Praktikum, guck dir da was an.
    Außerdem werden dich die SoWi-Lehrer auch in einige Richtungen informieren...

    Aber wenn du es wirklich willst und dich anstrengst (nicht ins Naive abrutschen), dann lässt sich da bestimmt was machen
    Reden ist Schweigen, Silber ist Gold

  13. #13
    Super-Duper-Moderator Avatar von Ricetlin
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    2.694
    Renommee-Modifikator
    26
    Zitat Zitat von BaShoR Beitrag anzeigen
    Vielen ist die Praxis lieber als eine zweifelhafte Ausbildung...
    Das sehe ich genauso, ich habe ebenfalls vor später in den Leveldesign/Gamedesign oder eventuell mittlerweile auch Animationsbereich zu gehen.
    Das mache ich bereits seit Jahren, kann es Fortgeschritten bis gut, es macht mir Spaß und hat mir sogar schon bei meiner jetzigen Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing (was rein gar nichts damit zu tun hat, wie man sich denken kann) viele Pluspunkte bei der Bewerbung verschafft was mich sehr überrascht hat aber auch zeigte wie sehr ich meine Hobbies als Stärke auslegen kann und das ist schon ziemlich geil.

    Die Ausbildung nehme ich sobald ich damit fertig bin als Polster da ich kein Abi habe und auch nie haben werde, ich hab meine 10 Jahre rum, mehr sogar noch, ich für meinen Teil schaff es nicht mehr dauerhaft zu lernen, ist nicht so meins.
    Auf jeden Fall habe ich vor, falls es sich anbietet später damit dann in die Branche als Quereinsteiger mit Erfahrungen und ner abgeschlossenen Berufsausbildung dort einzusteigen.

    Ich würd dir raten da du ja noch nicht soooo lange dabei bist, schau dir das ganze noch 1-2 Jahre an und mach in der Zwischenzeit dein Ding und wenns dir später immer noch so zusagt kannst du ja immer noch drauf umswitchen. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und Praxiserfahrung hast du bei sehr vielen Arbeitgebern in sämtlichen Branchen gleich viel bessere Karten als ohne.

    Ist so meine persönliche Meinung/Erfahrung/Planung bis dato.
    Geändert von Ricetlin (10.10.2011 um 22:20:41 Uhr)

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    25
    Beiträge
    68
    Renommee-Modifikator
    9
    Ich empfehle ein das Abi auf jeden fall zu machen.
    Studieren ist zwar in der Gamesbranche nicht nötig, ABER es ist 1. gut auf dem portfolio 2. du hast projekte die du später auf deinem portfolio zeigen kannst und 3. du bekommst Beziehungen, etwas was sich dein Leben lang bezahlt macht!
    Wärend du den 1. punkt getrost vergessen kannst, sollte 2. zumindest durchschnittlich erfüllt sein ( NICHT an MB-lern vergleichen, guck eher mal hier rein: http://forums.mapcore.net/viewforum....d159ffc66fb06a (na gut, ganz so krass brauchst du vll nicht zu sein, aber es ist ein guter vergleich)) und 3. ist der punkt überhaupt. Guck dir an wo die Leute dem Studium her kommen und such dir die Uni danach aus. Guck dich durch Foren durch. werde INTERNATIONAL bekannt (durch dein können, nicht durch spam, es bringt nichts 1000 posts in einem forum zu haben) Lerne leute persönlich kennen, guck nach entwicklertreffen in deiner Umgebung (na gut, vll bist du dafür noch ein bisl zu jung), z.b. http://www.set-nrw.de/
    Denk dran: bis du dein Abi gemacht hast hast du noch 4 Jahre. Du kannst die Zeit nutzen.
    Und Vergess die Games-akademie. Ich persönlich empfehle die Hochschule Darmstadt, wo ich gerade angefangen habe zu studieren. Hab auch schon viel positives über die HTW Berlin gehört (ich zweifel ja)
    Trotzdem hier für beides links:
    http://www.h-da.de/studium/studienan...ital-media-ba/
    http://www.htw-berlin.de/Studium/Stu...l?courseID=624

    Was die Bezahlung angeht: http://gamedeveloper.texterity.com/g...all2011cg#pg25 (PS: guck dich auch im Hochschulverzeichniss um)

  15. #15
    Supporter Avatar von toOuri
    Registriert seit
    12.06.2011
    Ort
    Schweiz
    Alter
    41
    Beiträge
    307
    Renommee-Modifikator
    8
    auf der gamescom gibt es dazu immer viele stände. man muß viel geld selber mitbringen und lernt meiner meinung nach, altes zeug. vielleicht ist der beste weg bei firmen wie crytek echt mal nachzufragen. am besten per telefon. ich kenne da jemand, der hat familie verloren. den wenn ein projekt ansteht.arbeiten die 15 std + am tag und schalfen sogar dort. überleg es dir gut abi ist IMMER gut. in 2 jahren möchtest du vielleicht mal in die politik etc. da ist das abi standart..doktor kann man sich (habe ich gehört) dann kaufen

  16. #16
    Spender Avatar von Jacky
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    Graz
    Alter
    33
    Beiträge
    924
    Renommee-Modifikator
    9
    Zitat Zitat von Raistlin Beitrag anzeigen
    Ich würd dir raten da du ja noch nicht soooo lange dabei bist, schau dir das ganze noch 1-2 Jahre an
    Genau....
    Schau mich an, ich war auch extremstens begeistert vom mappen, hab mich so reingesteigert das ich in einem Jahr mehr erfahrung und wissen gesammelt hab als die meisten mapper. Hab einige Maps releast und wurde durch diese Maps auch international als Mapper bekannt (zumindest im bereich Surf Map mapping). Dann auf einmal war meine Frau weg, ich stand alleine da und hab die Lust am mappen verloren.

    Also, besser Abi machen, viel Wissen und können ansammeln durch tutorials und google, sprich lern texturen machen, modeling und beschäftige dich mit den feinheiten des mappens, vom partikel editor über colormapping, hdr etc. Mach Maps, bzw. Einzelne Szenen für ein Portfolio um für etwaige Bewerbungen etwas vorweisen zu können. "Zeig" dich und dein können in internationalen Foren damit auch dein Name bekannt wird. Und denk dir vielleicht auch einen neuen Nickname aus, denn "Kinderdeagle" klingt ganz einfach zu kiddiehaft und man nimmt dich nicht für voll.

    Wenn du in 2 jahren immer noch lust hast, dann stehen dir durch dein selbst erlerntes wissen alle Tûren offen.

  17. #17
    wtf du hast durchs mappen deinen partner verloren?

    Hört sich etwas extrem an.


    Zum Thema gibt es nichts weiter zu sagen. Ich sehe das wie 80% der anderen hier. P.s. ich strebe ebenfalls ein Job als Leveldesigner / 3D Artist an. Nicht umbedingt für den Gaming bereich (stressig ohne ende) und studiere ebenfalls Medieninformatik.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ikontflash
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    23
    Beiträge
    769
    Renommee-Modifikator
    10
    Ne, das hast du falsch verstanden. Als seine Frau "weg war", ist im die Lust am Mappen vergangen. Ihre Entscheidung hatte aber, so denke ich jedenfalls, nichts mit dem Mappen zu tun.
    Gott soll Himmel und Erde an 7 Tagen erschaffen haben...
    Unmöglich! So schnell mappen kann keiner.

  19. #19
    Spender Avatar von Jacky
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    Graz
    Alter
    33
    Beiträge
    924
    Renommee-Modifikator
    9
    Ich bin nur mehr am pc gesessen, da is sie gegangen. Also hat termi das schon richtig verstanden.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DNP
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    21
    Beiträge
    732
    Renommee-Modifikator
    10
    das mit dem Namen Ändern hast du schon recht... wie wärs mit DNP (ausgesprochen di-en-pi)
    Ist mein voller name als abkürzung Denis N... P... aber den Namen werde ich hier im Forum bebehalten
    da man mich im Forum nur als den solchen kennt.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]