User Tag List

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Logitech G500 Mausrad lautlos (defekt)

  1. #1
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20

    Logitech G500 Mausrad lautlos (defekt)

    Hallo,

    vielleicht hat jemand dasselbe Problem mal gehabt oder weiß was zu tun ist. Meine Logitech G500 ist stark aufgeschlagen, seitdem geht zwar das Mausrad, es lässt sich auch drücken. Jedoch ist der Druckpunkt sehr leicht und man hört kein klicken mehr. Ich hatte die Maus bereits geöffnet und habe nachgeschaut, jedoch ist nichts abgebrochen oder dergleichen. Ich kann auch nicht sehen woran es liegt dass das Klickgeräusch nicht mehr zu hören ist.

    Weiß da einer von euch Rat?

    Gruß

  2. #2
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.176
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    19
    Also als ich eine meiner alten Mäuse mal aufgeschraubt hatte, war der Klickmechanismus bei dem Mausrad der selbe wie bei den anderen Tasten, da ein Mechanismus davon kaputt war habe ich den gegen einen funktionalen von einer der Daumentasten ausgewechselt, vielleicht ginge das ja auch bei dir?
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Billkiller
    Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    393
    Renommee-Modifikator
    9
    Hatte ich die Tage mit meiner G5 auch so ähnlich, ich hab einfach an dem Mausrad ein bisschen rumgezocken (vor allem nach oben) irgendwann hat es sich dann von alleine eingerenkt,
    vllt. hat auch geholfen, dass ich ab und zu nach links und nach rechts "geklickt" habe mit dem Mausrad (ist ganz praktisch, wenn man bei Facebook Bilder durschaut o.ä.).

    Nach einen Tag hab ich mich dran gewöhnt, dass dieser Wiederstand weg ist, ab genau dann gings wieder und ich musste mich wieder umgewöhnen
    Zitat Zitat von Albert Einstein
    Signaturen und IRC eignen sich sehr gut um Zitate berühmter Leute zu fälschen.

  4. #4
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Der Mausradklick funktioniert ja noch, er macht nur kein Geräusch mehr. Auch ist der Mechanismus ein anderer als bei den anderen Tasten.
    Bei den Tasten ist es ein Platikschalter welcher den Klick macht. Beim Mausrad ist es jedoch nur ein Metallplättchen. Dieses gibt nun kein Geräusch mehr von sich.

    Ich hatte sie auch offen und habe das Gehäuse für das Mausrad auch genau wieder in Position gebracht. Auch habe ich die kleinen Federn vorne wieder etwas auseinander gebogen, so dass sie etwas mehr Widerstand geben.

  5. #5
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.176
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    19
    Hm, kann ich mir jetzt nur schwer vorstellen wie das mit dem Metallplätzlichen aussieht. Wenn man die Mechanik vor sich hat müsste man doch irgendwie die Stelle orten können, wo eigentlich der Klick entstehen würde oder?
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  6. #6
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Am Plättchen, jedoch ist das nun durch den harten Aufprall iwie ausgeleiert... . Austauschen geht nicht, so ein Plättchen wird man schlecht im normalen Vertrieb finden.

  7. #7
    Der, der seinen Namen ändert Avatar von EyeForcz
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    402
    Renommee-Modifikator
    9
    geil eine lautlose maus und magst es nicht?

    kann es sein das dieses blättchen gebogen war und so die geräusche gemacht hatte? kann ja einfach sein das die maus sich mit der zeit etwas abgenutzt hat

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    kein klicken mittlerer mausrad schalter

    Zitat Zitat von BaShoR Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vielleicht hat jemand dasselbe Problem mal gehabt oder weiß was zu tun ist. Meine Logitech G500 ist stark aufgeschlagen, seitdem geht zwar das Mausrad, es lässt sich auch drücken. Jedoch ist der Druckpunkt sehr leicht und man hört kein klicken mehr. Ich hatte die Maus bereits geöffnet und habe nachgeschaut, jedoch ist nichts abgebrochen oder dergleichen. Ich kann auch nicht sehen woran es liegt dass das Klickgeräusch nicht mehr zu hören ist.

    Weiß da einer von euch Rat?

    Gruß
    was tun ,wenn nach hartem Aufstossen der g500 (durch Fall etc.) das Mausrad nicht mehr klickt beim senkrechten drücken ,also auf den mittleren Mausschalter.
    ...
    in der Regel funktioniert der mittlere Schalter noch, es ist aber kein klicken mehr zu hören.
    Garantieverlust durch Aufschrauben der Maus, da der Schraubenzieher bei einer Schraube durch ein Siegel gehen muss.) Also überlegen, ob man feinmechanisch gut drauf ist.
    Besser umtauschen, wenn noch Garantie.
    ....sonst..
    ein Döschen für Kleinteil bereithalten!!!
    Maus öffnen.
    Flachbandkabel aus Stecker im Deckel ziehen.
    Man kann den ganzen Radmechanismus ganz leicht herausnehmen. Es muss nur ein kleiner schwarzer Plastikstift über den links-/rechts Schalter vom Mausrad herausgezogen werde.
    Dann sieht man sofort oben den kleinen Taster für den mittleren Mausschalter. Es ist kein mcroschalter sondern ein kleiner Blech Taster der mit einer orangenene Klarsicht Folie überzogen ist. Es ist ein ganz kleines rundes Alu Blechlein, das den Kontakt durch runterdrücken herstellt. Das runde Blechlein klappt nach loslassen des Mausrades wieder nach oben zurück. Also eine Art Federblech. In unserem Fall hat sich das Blech nicht mehr nach oben geklappt sondern ist in der nach unten gebeulten Stellung verharrt.
    Man muss nun vorsichtig die orange Kklarsichtfolie über den kleinen runden Blech wegkratzen. Dann fällt das kleine r. Kontaktblech bereits heraus. Dieses nun wieder in Form biegen, auf den Schalter zurücklegen und mit klarsichtklebeband fixieren. Einen Klicktest mit Schraubenzieher ,und wenn ok ,Maus wieder zusammenbauen.
    Das wars.

  9. #9
    Mapping-Profi Avatar von eMo
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    2.020
    Renommee-Modifikator
    18
    Der Thread ist uralt, Mike, aber danke.

    Ich habe ein anderes Mausproblem:

    Meine Maus geht manchmal einfach aus und nach einer halben Sekunde wieder an. Ich habe versucht, ob es am USB-Port liegt, kann dies aber verneinen.
    Gibt es eine Alternative zu einer neuen Maus? Ich habe mein MX518 einfach zu lieb dafür!

    Im Notfall würde ich zur G400 gehen.. Kennt die Jemand und/oder kann mir einen Erfahrungsbericht dazu geben. Von der Form her ist sie ja zur 518 identisch.
    Ein kreativer Geist findet immer eine Möglichkeit, sich auszuleben.

  10. #10
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.199
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Hört sich stark nach Kabelbruch an, da hilft nur das Kabel in ne Position zu legen, in der es nicht zuviel Bewegung hat, ansonsten neue Maus.

    Welche Maus ist relativ egal, da die sich alle bis auf Form, Farbe und Extraknöpfe nichts nehmen.
    Ich komme mit ner 10€ wireless Laptopmaus von Microsoft aktuell gut zurecht (davor Razor Diamondback).
    Einfach eine holen, die gut in deiner Hand liegt, Rest ist Gewöhnungssache.

  11. #11
    Foreninventar Avatar von Gu4rdi4n
    Registriert seit
    18.06.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    1.688
    Renommee-Modifikator
    17
    Also bei einer mx518 ist ein kabelbruch noch kein wegwerf Grund....
    Aufschrauben und dann das Kabel von einer anderen logitech Maus nehmen.
    Das Kabel ist mittels kleinem Stecker auf der Platine befestigt. Vorher noch schauen wie die Drähte von den Farben her belegt sind und bei Bedarf ändern.
    Ist sehr einfach. Hab ich schon bei diversen Mäusen Gemacht. Razer, Microsoft, logitech, roccat etc

    die mx400 hab ich auf der Arbeit als Maus? Ist echt super und steht der mx518 in nichts nach.

    Btw bei meiner kone hab ich es auch manchmal dass die Maus die Verbindung verliert. Ich muß dann immer das Kabel neu reinstecken damit es wieder geht. Die Ursache hab ich bis jetzt noch nicht gefunden.
    Geändert von Gu4rdi4n (18.05.2012 um 20:49:22 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]