User Tag List

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Markennamen im Multiplayerlevel verwenden

  1. #1
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.103
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    15

    Markennamen im Multiplayerlevel verwenden

    Hi Leute,

    wer meine Rats Map kennt wird sich wissen, dass ich diverse Texturen benutze, die Gegenstände darstellen wie Verpackungen von Canon, Panasonic, oder wie ein Sennheiser Headset.

    Bevor ich einen Release machen will würde ich gerne genau wissen, in wie fern das erlaubt solche Namen und deren Symbole zu verwenden? Weiß da jemand was genaues? Ich habe zwar nur ein paar Models mit sowelchen Namen, dafür aber verdammt viele Texturen von Verpackungen, Büchern, etc.

    Intel_Inside für HL2DM hat auch viele Texturen , die nur abfotografiert waren von Zeitschriften und so, mit originalen Markennamen. Zum Beispiel auch die Coca Cola Dose:

    Aber nur weil er es gemacht hat, heisst es ja nicht, dass es grundsätzlich erlaubt ist.
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von _Ghost_
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Österreich - Vorarlberg
    Beiträge
    713
    Renommee-Modifikator
    8
    Ich hab leider auch keine genaue Ahnung vom rechtlichen Standpunkt, aber ich denk mir mal, da du die Map privat gemacht hast und keinen finanziellen Nutzen daraus ziehen willst, wird das erlaubt sein. Außerdem ist das ja eigentlich gratis Product-Placement für die jeweiligen Marken...

    Vielleicht kann man sowas ja auch bei nem Rechtsanwalt mal nachfragen, würd mich nämlich selbst auch sehr interessieren


    MFG

    PS: Hab hier n Forum gefunden, wo du dein Problem vllt posten könntest...http://www.e-recht24.de
    Geändert von _Ghost_ (06.10.2010 um 22:46:54 Uhr)

  3. #3
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.194
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Sagen wir es so.
    Solang du die Firma dadurch nicht in Verruf bringst ist das alles legitim.
    Du machst sogar Werbung und daher wird sich wohl nie jemand darüber beschweren, Interesse der Verfolgung besteht so gut wie nicht.

    Kannst ja das hier mal Lesen:
    http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#marken

    Bei einer bloßen Wiedergabe einer Marke auf einem Foto liegt in der Regel keine kennzeichenmäßige Benutzung der Marke vor. In diesem Fall muss der Markeninhaber nicht um Erlaubnis gefragt werden.

    Es kann sogar sein, dass selbst eine kennzeichenmäßige Benutzung einer Marke in einem Kunstwerk (z. B. die Benutzung des Wortes Milka und der Farbe Lila auf einer Jux-Postkarte) ohne Erlaubnis des Markeninhabers geduldet werden muss, wenn die Freiheit der Kunst Vorrang hat vor dem Eigentum an der Marke (vgl. BGH I ZR 159/02, am besten mal im Internet nach "Rainer Maria Milka" suchen).

    Auch in der Zeitschrift Fotohits Nr. 1-2/2008 wird in der Rubrik Foto-Recht von Peter Nümann die Frage, ob geschützte Marken ohne Erlaubnis der Markeninhaber auf Fotos abgebildet werden dürfen, grundsätzlich bejaht. Das gilt auch für Fotos, die kommerziell verbreitet werden.

    Zitat daraus:

    "Für alle Fotografen von Bedeutung ist die jüngst vom Europäischen Gerichtshof bekräftigte Freiheit der Benutzung von Marken in Zusammenhängen, in denen sie einfach nur als Bestandteil der Wirklichkeit und nicht als besondere Kennzeichnung erscheinen ..."

    Im dem Fall ging es um das Opel-Logo auf einem Spielzeugauto.

    Merke:
    Jeder Fall ist anders. Zum Teil reagieren Markeninhaber sehr empfindlich. Im Zweifel ist es besser, die Markeninhaber zu fragen.
    Ich sehe da Parallelen und eigentlich keine Probleme!
    Keine Verletzung der Marke in dem Sinne + Kunst + Gratis Werbung!

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von _Ghost_
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Österreich - Vorarlberg
    Beiträge
    713
    Renommee-Modifikator
    8
    Ich muss dir, und dadurch mir auch, Bashor aber etwas widersprechen... man macht ja eigentlich mit jeder Platzierung der Marke Werbung für diese Marke... für was bräuchte man dann Markenschutz usw.? Ich hoffe es ist so verständlich...

    Ich denk es ist am Besten wenn du mal bei e-recht.de nachfragst... dort wird dir bestimmt geholfen

  5. #5
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.194
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Markenschutz ist etwas vollkommen anderes. Wenn du auf eine Dose Coca Cola schreibst und diese verkaufst verstößt du dagegen, selbes mit Logos.
    Dabei ist es egal, für was du die Marke missbrauchst!
    Auf Kunstwerke trifft das wie oben genannt normalerweise meines Wissens nach nicht zu.

    Nachfragen schadet natürlich nicht.

  6. #6
    Super-Duper-Moderator Avatar von Ricetlin
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    2.694
    Renommee-Modifikator
    25
    Jop, vor allem man weiß nie ob es irgendwelche Firmen mögen mit einem Ego-Shooter in Verbindung gebracht zu werden
    (ich verstehe dieses übertriebene Kindergetuhe auch nicht aber naja, so ist das Leben).

    [OT]
    Jeder Fall ist anders. Zum Teil reagieren Markeninhaber sehr empfindlich. Im Zweifel ist es besser, die Markeninhaber zu fragen.
    Soll heißen: im Zweifellsfall musst du sehr viele Emails schreiben
    [/OT]

  7. #7
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.194
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Ich weiß, das hört sich jetzt etwas dumm an.
    Aber im Prinzip: Who cares?
    Ich kenne kein Unternehmen, das Leute durchs Internet schickt und Maps nach "Logos" durchsucht.
    Zu 99.9% wird dir nichts passieren. Wenn das 0.01% zutreffen sollte hast du immer noch das Argument der Kunst, zu der auch Videospiele zählen.

    Wahrscheinlich gibts zu der Sache hier 5 verschiedene Antworten, die alle irgendwie stimmen, aber das ist so stark fallabhängig, dass du ohne alle anzuschreiben oder einfach drauf zu sch***** und sie zu verwenden kaum etwas tun kannst.

    Man kann das mit der Kunst so und so auslegen, ebenso könnte man es als Satire auslegen, ebenso als rufschädigend, ebenso als Werbung.
    Das ist einfach nicht wirklich definiert momentan, da so etwas erst am Aufkommen ist. Referenzfälle kenne ich nicht!

    Ich kann mir zumindest keine ernsthaften Probleme mit den Herstellern vorstellen.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von _Ghost_
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Österreich - Vorarlberg
    Beiträge
    713
    Renommee-Modifikator
    8
    Also ich hab gehört, das eine Domain mit einem Markennamen drin oder auf der Seite drauf, von der Firma verlangt werden darf und der Domainbetreiber sie dann auch hergeben muss...

  9. #9
    Spender Avatar von Jacky
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    Graz
    Alter
    32
    Beiträge
    924
    Renommee-Modifikator
    8
    Das Prinzip wurde schon richtig erwähnt.
    In der Praxis sieht es dann so aus, das durchaus schon klagen diesbezüglich entstanden sind. Ein Beispiel das mir konkret einfällt ist die CS1.5 Map "de_t-point". Wer die kennt, weiß das es bei dieser DE Map darum geht ein Gebäude hochzujagen, auf dessen Dach das Telekom DE Logo war.

    Auf GM achten wir daher darauf das keine Models/Texturen hochgeladen werden die Markennamen enthalten.

    Alternative zum Originalen Namen kann man immer eine winzige kleinigkeit verändern, um aus dem Schneider zu sein. Das wäre bei Coca Cola zB. dann Caca Cola oder bei einem Logo wie Logitech einfach ein zusätzlicher Srich beim Auge.
    Somit benutzt man ein Logo/ einen Namen das dem Markenlogo/namen ähnelt und die Markeninhaber können nichts mehr machen.

    Hier ein paar GM Beispiele:
    Däll statt Dell
    SanDis Sanso statt SanDisk Sansa
    ipAd Touch statt ipod Touch (kam lange vor dem jetzigen ipad raus^^)

    EDIT:
    Zitat Zitat von BaShoR Beitrag anzeigen
    Referenzfälle kenne ich nicht!
    Ich schon^^ Telekom wie oben erwähnt
    Geändert von Jacky (06.10.2010 um 23:19:59 Uhr)

  10. #10
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    26
    Beiträge
    4.194
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Zitat Zitat von _Ghost_ Beitrag anzeigen
    Also ich hab gehört, das eine Domain mit einem Markennamen drin oder auf der Seite drauf, von der Firma verlangt werden darf und der Domainbetreiber sie dann auch hergeben muss...
    Naja, das hilft hier nicht weiter, da es damit nichts zu tun hat, außerdem ist das auch falsch.
    Es kann eine Löschung beantragt werden, wenn auf der Seite mit dem Firmennamen Inhalte hinterlegt sind, die eine Konkurrenz oder sonstigen Bezug auf die Firma darstellen.
    Private Website ohne Bezug kann man nicht einfach wegnehmen. Meist wird das dann durch Zahlung von höheren Beträgen geregelt.


    Jacky, Bei de_t-Point muss man aber ganz klar sagen, dass dort ein Telekomgebäude (zumindest meines Wissens nach) gestürmt und gesprengt werden soll.
    Das stellt schon eine Art Bedrohung, bzw. eine Diffamierung dar. Zur Klage weiß ich nichts, zum Urteil auch nicht. Wie gesagt da sollte bei jedem Fall etwas anders aussehen.

    Nummer sicher: Nachfragen oder ändern.
    Geringes Risiko: Einfach verwenden.

  11. #11
    Spender Avatar von Jacky
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    Graz
    Alter
    32
    Beiträge
    924
    Renommee-Modifikator
    8
    Urheberrecht ist leider ein Gesetz das sich in einer Grauzone bewegt. Es ist nicht mehr richtig legal, aber auch noch nicht richtig illegal.
    Daher rate ich davon eher ab

  12. #12
    Moderator Avatar von Campeòn
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.103
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    15
    Nagut, Danke für die Diskussion. Dann werde ich es erstmal bei den originalen Marken belassen, denke ich.
    Because we do not know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well, and yet everything happens only a certain number of times ... And a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood ... an afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more. Perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps 20. And yet it all seems limitless.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]