User Tag List

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Amnesia: The Dark Descent

  1. #1
    Mitglied Avatar von novice
    Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    313
    Renommee-Modifikator
    8

    Amnesia: The Dark Descent


    Einige Monologe:
    Ich erwache in einem düsteren und wohl schon teilweise verfallenen Schloss. Immerhin kann ich mich nach ein paar Sekunden an meinen Namen erinnern: Daniel. ...Oder?
    Wenn es nur hier nicht so verdammt dunkel wäre. Diese durchdringene Dunkelheit und meine hämmernden Kopfschmerzen lassen mich geisteskrank werden! Ah, was ist das? Eine Zunderbuchse... Vielleicht lässt sich damit die Kerze entzünden die vorher auf dem Tisch stand...
    Ach du heilige ******e! Was war das denn? Das waren doch Schritte hinter der Biegung! Wenn ich doch bloß eine Waffe hätte... Dieser Stein da sieht recht massiv aus; damit bin ich immerhin nicht komplett wehrlos...hoffentlich...
    Eine Petroleum-Laterne! Eine Lateeeerne! Jetzt kann ich endlich jede Ecke ausleuchten und den verdammten Weg finden...

    Nein! Neeeein! Das Öl wird schon knapp und da hinten war doch schon wieder... NEIN! Bitte!





    Wehrlos! So könnte man die Lage des Mannes, in dessen Rolle man im Spiel schlüpft, wohl am besten beschreiben.
    Wie ihr den Monologen oben sicherlich schon entnommen habt, ist der Hauptgegner im Spiel die Dunkelheit in diesem Schloss...zumindest zu Beginn des Spiels, denn der Spieler wird später noch durch deutlich handfestere ...nunja...Sachen...bedroht. Wenn man dieser Dunkelheit zu lange ausgesetzt ist, oder gar den umherhumpelden Gegnern zu lang entgegensieht, wird man nach und nach wahsinning.
    Dieser drohende Wahnsinn kann durch das Lösen der teilweise echt kniffligen Rätsel und durch viel, viel hoffnungsspendendes Licht abehalten werden. Die einzigen Lichtquellen bleiben jedoch sperrliche Fackeln, Kerzen und die wirklich sehr selten anzutreffenden Fenster.


    Obwohl sie zu Beginn wie eine Standard-Horror-Geschichte wirkt kommt die Story durch die amtospärische Stimmung, die blutigen Geschehnisse und die Rätsel gepaart mit den 1A-Physik-Effekten super rüber. Sogar während der Ladezeiten wird man mit kleinen Storyhäppchen in Schriftform gefüttert und so wirklich an das Spiel gefesselt. Die anfangs herrschende völlige Unklarheit wird nach und nach aufgeklärt und es kristallisiert sich heraus, dass etwas wichtiges im tiefsten Keller des Schlosses vollbracht werden muss. Der Weg dorthin wird jedoch immer wieder durch Rätsel blockiert, die man durch Einsatz von Werkzeugen wie Bohrern, Hämmern und chirurgischen Sägen lösen muss. Vom Klempterjob(Rohre zusammensetzen ) bis zum Säuremixen sind alle Rästelarten vertreten.

    Selbst für Spieler die sonst nicht im Genre "Horror-Survival" zuhause sind (Wie ich beispielsweise) ist das Spiel ein wahrer Leckerbissen. Die Kamera- und Partikeleffekte überzeugen ebenso wie die Detaildichte der Räume und der Sound. Wenn ihr das Spiel spielt, dann am besten, wie von den Entwicklern selbst auch geraten wird, allein und in einem dunklen Raum . Zusätzlich noch ein Headset benutzen und jeder Moment ist 100% spannend. Besonders beim Inspizieren der Folterkammern läuft einem so der eine oder andere Schauer über den Rücken.


    Wenn sich das für euch interessant anhört, holt euch das Spiel! Nur dieses Wochenende noch gibt es bei Steam den Weekend-Deal zu Amnesia: The Dark Descent bei dem ihr die Hälfte des Preises spart.

    Viel Spaß
    Geändert von novice (11.12.2010 um 18:40:23 Uhr)
    signatur.jpg

  2. #2
    Foreninventar Avatar von painschkes
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.836
    Renommee-Modifikator
    20
    Hab das Spiel vor einer Weile durchgespielt - für alle die Wert auf Atmosphäre legen -> zocken!

    Sehr sehr tolles Spiel mit absolut packender Atmosphäre/Story , guten Schockmomenten und kniffligen Rätseln.

    Aufjeden Fall zu empfehlen! :-)

  3. #3
    Spender Avatar von Jacky
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    Graz
    Alter
    32
    Beiträge
    924
    Renommee-Modifikator
    8
    Hört sich interessant an... mal schaun ob ichs mir heute noch zulege.
    Danke für den Spielbericht!!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Endzeit
    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    119
    Renommee-Modifikator
    7
    Ja ist sehr gut. Stimmige Atmosphäre und mal ein etwas anderes Spielkonzept.
    Nur zu empfehlen.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von yuv912
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Los Angeles, CA
    Alter
    26
    Beiträge
    596
    Renommee-Modifikator
    8
    Im Endeffekt ist es vom Spielkonzept genauso wie der Vorgeanger, die Penumbra Teile. Was aber nicht schlecht ist...
    Zitat Zitat von EyeForce;Teamspeak
    Also ich bin dafuer, dass Griechenland wieder so Zeus und ihre anderen Aegypter wieder einfuehren...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]