User Tag List

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Neuer PC - Artefakte und Crashes

  1. #1
    Administrator Avatar von DaEngineer
    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    1.576
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    20

    Neuer PC - Artefakte und Crashes

    Nabend,

    ich hab einem Kumpel einen PC zusammengebaut, der größtenteils auf Painschkes' 600€ System basiert. Statt einer AMD Karte ist allerdings eine GTX 660 drin. Hier die genaue Hardwareauflistung und die Grafikkarte. Die ist anscheinend nicht mehr lieferbar, deshalb kann ich sie nicht mit in den Warenkorb packen.

    Nach kurzer Zeit spielen oder einem Benchmark sieht man kurz Artefakte, Spiele stürzen ab und es kommt die Fehlermeldung "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt. Der Anzeigetreiber "NVIDIA Windows Kernel Mode Driver 344.48" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt."

    Das Internet sagt dazu, dass die Grafikkarte nicht schnell genug abarbeiten kann, was von ihr verlangt wird und dann die Notbremse zieht. FurMark zeigt zusätzlich noch die Fehlermeldung "The NVIDIA OpenGL driver lost connection with the display driver due to exceeding the Windows Time-Out limit and is unable to continue. The application must close".

    Der Treiber ist neu und sauber aufgespielt, ich werd gleich nochmal einen älteren ausprobieren. Noch bin ich innerhalb der zweiwöchigen Widerrufszeit, ich kann die Karte also noch problemlos zurückschicken. Kann ich davon ausgehen, dass es an der Karte liegt, oder kann es auch ein anderer Hardwaredefekt sein oder im besten Fall ein Softwareproblem? Ich hab auch gelesen, dass das Netzteil zu schwach sein könnte, aber müsste es dann nicht sofort crashen und nicht erst nach einer gewissen Zeit?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tmARiku
    Registriert seit
    21.06.2010
    Ort
    Germany
    Beiträge
    579
    Renommee-Modifikator
    15
    Hm, habt ihr das hier schon versucht?

    NVIDIA Control Panel --> Manage 3D Settings --> Global Settings, und dann den "Power Management Mode" auf "Prefer Maximum Performance" umstellen.
    Dann bekommt die Karte durchgehend vollen Strom und kommt vielleicht nicht mehr ins stocken.

  3. #3
    Foreninventar Avatar von painschkes
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    1.853
    Renommee-Modifikator
    23
    Sein könnte es alles - ich gehe aber mal von der Karte aus.

    Das Netzteil ist alles andere als zu schwach - da könntest du auch eine Titan mit laufen lassen.

    Wieso eigentlich die deutlich langsame GTX660?

  4. #4
    Mapping-Profi Avatar von eXi
    Registriert seit
    21.06.2010
    Ort
    Krefeld
    Alter
    27
    Beiträge
    2.554
    Renommee-Modifikator
    28
    Den Fehler hatte ich vor Jahrhunderten und der verschwand nach austauschen der Grafikkarte.
    Wenn ich das lese, tippe ich immer direkt darauf, dass die Karte fratze ist.
    Kann hier natürlich was anderes sein, aber wenn der Fehler mit anderem Treiber nicht verschwindet
    kannst du die Karte direkt mal einschicken.

  5. #5
    Administrator Avatar von BaShoR
    Registriert seit
    18.06.2010
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    28
    Beiträge
    4.210
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    20
    Hatte das auch schonmal bei meinem alten Desktop (2x8800GTX im SLI).
    Es lief ohne Probleme, wenn man einen alten Grafiktreiber benutzt hat.

  6. #6
    Administrator Avatar von DaEngineer
    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    1.576
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    20
    @tmARiku: Da hat leider nicht geholfen. @painschkes: Hätte mich auch sehr gewundert, wenn du da bei deiner Zusammenstellung nicht drauf geachtet hättest. Die GTX 660 ist drin, weil sein Budget bei rund 600€ erschöpft war, die Karte mit 144€ sehr gut reingepasst hat und ich ATi bzw. AMD nicht mag. Das ist der alte Glaubenskrieg, ich bin da eben bei nVidia gelandet. Für 150€ wäre noch die R9 270X drin, nur die ist laut GPU Boss mit der GTX 660 fast genau gleich auf, da würde ich dann auch bei nVidia bleiben. @eXi & BaShoR: Ich hab zwei alte Treiber ausprobiert, das hat auch nicht geholfen. Ich werd die Karte wohl zurückschicken.

  7. #7
    Foreninventar Avatar von painschkes
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    1.853
    Renommee-Modifikator
    23
    Okay..also ich würde die Karte aufjeden Fall zurück schicken und ggf. zu einer R9 270X oder wenn er ein paar Euro drauf legen will/kann zur R9 280 greifen.

    Die GTX660 würde ich neu nicht mehr kaufen.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von x6kjx-Firefox
    Registriert seit
    21.06.2010
    Ort
    [email protected]ßnichtAOL.com
    Beiträge
    722
    Renommee-Modifikator
    12
    Würde mir auch keine 660er mehr holen, da ich glaube das bei DX11 Schluss ist.

    Würde bei dem Budget auch zu AMD greifen da dort DX12 unterstützt wird. AMD sagte mal ab der HD7000 und höher wird DX12 unterstützt werden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
[email protected]